Berichte Gemeindeblatt

Abstieg in letzter Minute entschieden

SV Eglofs – SV Baindt 1:2 (0:1)

Der Sieg des SV Baindt, der auf einem Abstiegsplatz stand, gegen den bereits als Absteiger feststehenden SV Eglofs reichte nicht aus, um auf den Relegationsplatz vorzurücken. In der Partie des Meisters SV Weingarten gegen den FC Lindenberg, der auf dem Relegationsplatz rangierte, erzielte der FC Lindenberg nach zwischenzeitlichem 4:1 Rückstand in der Nachspielzeit durch einen Foulelfmeter den Anschlusstreffer zum 4:3. Dies bedeutete dass Lindenberg und Baindt punktgleich waren und die gleiche Tordifferenz hatten, aber Lindenberg hatte mehr Tore erzielt, so dass der SV Baindt den FC Lindenberg nicht vom Relegationsplatz verdrängen konnte und jetzt direkter Absteiger ist.

 

In einer kampfbetonten, teilweise hitzigen Partie zählte für Baindt nur ein Sieg. Das Spiel wogte hin und her, wobei die Gäste die bessere Spielanlage hatten, aber sie konnten sich im Strafraum nicht entscheidend durchsetzen. Erst kurz vor der Halbzeitpause erzielten sie den Führungstreffer. Jonathan Dischl hatte den Pfosten getroffen und Yannick Spohn im Strafraum konnte den zurückspringenden Ball im Tor versenken (43.). Mit dieser wichtigen Führung ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit versuchten die Gäste den Vorsprung auszubauen. Sie hatten die besseren Tormöglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen. Jonathan Dischl schoss knapp am Pfosten vorbei (46.), Philipp Thoma hatte Pech, als bei einem Schuss der Ball von der Latte abprallte (60.) und auch Yannick Spohn schoss knapp am Pfosten vorbei (75.). In einer hochspannenden Partie in der Endphase konnten die Gastgeber mit einem Freistoß den Ausgleichstreffer erzielen (80.). Aber die Gäste steckten nicht auf, kämpften weiter und erzielten zwei Minuten später den erneuten Führungstreffer. Mika Dantona spielte von rechts in den Strafraum und Jonathan Dischl war mit einem Schuss in die linke Ecke erfolgreich (82.). Diesen Vorsprung verteidigten die Gäste bis zum Schlusspfiff, aber ein weiterer Treffer gelang nicht mehr, was am Ende den Abstieg zur Folge hatte.

Dieser Abstieg ist aber in erster Linie die Folge einer sehr schwachen Vorrunde mit lediglich 11 Punkten. In der Rückrunde hat man 22 Punkte geholt, wobei bei mehr Glück auch noch mehr möglich gewesen wären.

SV Baindt: Luca Wetzel, Tobias Szeibel, Fabian Gessler, Michael Brugger, Marco Reinhardt (69. Thorsten Renz), Marko Szeibel, Philipp Thoma, Sebastian Saile, Lukas Walser (51. Mika Dantona), Yannick Spohn, Jonathan Dischl (91. Michael Gauder).

Bei der abendlichen Saisonabschlussfeier zusammen mit der Frauenmannschaft des SV Baindt wirkte der Verlauf dieses Spieltags noch sichtlich nach und die Stimmung war gedämpft.

 

SV Eglofs II – SV Baindt II 2:1 (1:0)

Nach einer 1:0 Führung zur Halbzeit erhöhten die Gastgeber auf 2:0, ehe Albert Fischer mit einem Foulelfmeter auf 2:1 verkürzen konnte. In einem Spiel, bei dem es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, bezog Baindt eine 2:1 Auswärtsniederlage. Zu mehr sollte es an diesem Tag nicht mehr reichen, da zum einen zu umständlich gespielt wurde und zum andern auch merklich die Luft raus war.